NOL Digital Science Night

Am 23.01. fand im Fundbureau die zweite Ausgabe der Digital Science Night statt.

Wie angekündigt gestaltete sich der sehr gut besuchte Abend, unterhaltsam und lehrreich. Über 160 Gäste fluteten das kleine Funbeareau mit Neugier und guter Stimmung.

In unterhaltsamer Atmosphäre rangen die Slammer*innen miteinander um die beste Erklärung und die Gunst des Publikums.
Die Forscherinnen und Forscher präsentierten in Kurzvorträgen ihre Themen aus der Informatik. Mittels Live-Demos erläuterten die Wissenschaftler*innen anschaulich was dieses Maschinelle Lernen ist, wie und woher ein „Algorithmus“ kommt und warum auch ein Smartphone zum Forschen reicht.

Hier noch mal alle Vortragenden:

  • Johanna Nehring-Ansohn: Track me if you can – Passives Tracking Wi-Fi-fähiger Geräte (UHH)
  • Anna Schierholz: Was ist ein Algorithmus und wie kann ich dazu tanzen? (UHH)
  • Dustin Spallek: Synthetisches DOPE zur Bewußtseinserweiterung Künstlicher Intelligenzen (HAW)
  • Tom Friedel: Citizen Science und luftige Daten (CfHH)
  • Axel Dürkop, Sebastian Lindner, Roy Ruiz et al.: Dance Dance Machine Learning Revolution (TUHH)
  • Holger Prang: The sound of collaboration (HCU)

Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen!

NOL Digital Science Night 2020

@Fundbureau

ahoi.digital

weitere Newsbeiträge

Save the Date @fAIstival

Die Hamburger KI-Festivalwoche geht in die zweite Runde vom 29.08. – 03.09.2022 Das fAIstival als Partnerkonsortium präsentiert und diskutiert einen breiten Querschnitt von KI-Einsatzszenarien und

Weiterlesen »

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie geben Ihre Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie diese Website weiterhin nutzen.